Montuïri, Mallorca,|  amparo@sonnaava.com

© 2019

UNSER PRODUKT

INNERHALB VON STUNDEN NACH DER ERNTE GEPRESST

100% ÖKO / BIODYNAMISCH

WAS BEDEUTET BIODYNAMISCHE DEMETER-LANDWIRTSCHAFT?

Der biodynamische Demeter-Landbau folgt einem ganzheitlichen Ansatz. Dabei ist sichergestellt, dass der Boden auf natürliche Weise gedüngt wird und die Landwirte dem Boden mehr zurückgeben, als sie ihm durch die Kultivierung von Pflanzen entziehen. Unsere Olivenbäume wurden in Böden gepflanzt, die nicht mit Pestiziden belastet sind. Und wir garantieren, dass während des gesamten Anbau-Prozesses keinerlei Chemikalien zum Einsatz kommen.

‚Äč

Der Demeter-Verband prüft unsere Olivenhaine zweimal pro Jahr. Auf diese Weise wird garantiert, dass die strikten Richtlinien eingehalten werden. Mit dem “Demeter”-Siegel werden ausschließlich Produkte ausgezeichnet, die den strengen Anforderungen entsprechen. Sie dürfen das Label nur tragen, wenn sie aus zertifizierter, biodynamischer Landwirtschaft stammen.
 

Mehr über die Richtlinien von Demeter findest du hier 

DER HERSTELLUNGS
PROZESS

Wir ernten die Oliven im Oktober, um sicherzustellen, dass unser Olivenöl diese köstliche, intensive grüne Note hat. Gleichzeitig verhindern wir auf diese Weise, dass die weiße Fliege, die in dieser Zeit des Jahres sehr aktiv ist, große Schäden bei Ertrag und Qualität verursacht.

 

Was dann zählt, ist Tempo. Sobald die Oliven geerntet sind, müssen sie rasch verarbeitet werden, um Geschmack und Aroma zu bewahren.

MECHANISCHE
ERNTE

Die Olivenernte erfolgt bei uns maschinell. Dabei schütteln die Maschinen den Stamm, so dass die Früchte von den Ästen in ein spezielles, Regenschirm ähnliches Netz fallen. Das ist eine schnelle, effiziente und für die Oliven schonende Methode mit äußerst geringen Verlusten.

 

Eine behutsame Ernte ist wichtig. Denn Risse in der Olivenhaut können die Membranen beschädigen, die die so genannten Lipid-Vakuolen umgeben. Dadurch können die darin gespeicherten Öltropfen in Kontakt mit hydrolytischen Enzymen kommen. Die Zeit wird zum kritischen Faktor: Die Oliven müssen schnell verarbeitet werden, um einen Anstieg des Säuregehaltes im Öl zu vermeiden. Denn das würde einem Qualitätsverlust gleichkommen.

 

Unsere speziellen Geräte erlauben es uns, die Ölfrüchte in einem perfekten Reifezustand zu ernten. Da die Oliven bei dieser Methode zu keinem Zeitpunkt den Boden berühren, werden auch dadurch Beschädigungen an der Frucht minimiert. Die Oliven können rasch zu einem Olivenöl Virgen Extra verarbeitet werden.

GERINGER SÄUREGEHALT

Die Oliven werden stets innerhalb von Stunden nach dem Ernten verarbeitet, um den Säuregehalt äußerst gering zu halten. Je niedriger der Säuregehalt, desto frischer, feiner und reiner schmeckt das Öl. Nach der Extraktion wird es von dem Öko-Verband Demeter und der Vereinigung „Oli de Mallorca“ analysiert. Dann erst wird es in Flaschen abgefüllt.

Was ist ein Olivenöl Virgen Extra?

Olivenöl Virgen Extra ist die reinste Form von Olivenöl, das auf dem Markt erhältlich ist.

Laut Internationalem Olivenölrat muss ein Olivenöl Virgen Extra einen herausragenden Geschmack und einen hohen Gehalt an ungesättigten Fettsäuren aufweisen. Die Gewinnung des Öls muss mechanisch, d.h. ohne Einsatz übermäßiger Hitze erfolgt sein. Zudem dürfen keinerlei Lösemittel oder Zusatzstoffe enthalten sein. Der Säuregehalt muss unter 0,8 Prozent liegen.

Definitiv nicht. Olivenöl von geringer Qualität kann aus einem Verschnitt mehrerer Öle bestehen, was sich auf Geschmack und gesundheitlichen Nutzen auswirken kann. Geschmack und Zusammensetzung des Öls hängen aber noch von anderen Faktoren ab, etwa der Wahl der Olivensorten und der Art des Herstellungsprozesses. Olivenöl Virgen Extra ist die höchste Qualitätsstufe bei Olivenölen: So werden Öle mit herausragenden Eigenschaften und hervorragendem Geschmack gekennzeichnet. Andere Bezeichnungen sind Olivenöl „light“ und Trester-Olivenöl. 

Ist jedes Olivenöl gleich?

Der Ausdruck „kaltgepresstes Öl“ ist mittlerweile zu einem antiquierten Begriff geworden. Er bezieht sich auf ein Verfahren, das heute kaum noch zum Einsatz kommt. Die meisten Olivenöle weltweit werden heute mit Hochgeschwindigkeits-Zentrifugen gewonnen. Dadurch sind traditionelle Olivenöl-Pressen nicht mehr notwendig.

Soll ich nach „kaltgepresstem“ Öl Ausschau halten?

Die Ölgewinnung durch Zentrifugen beeinträchtigt nicht die Qualität von Olivenöl. Im Gegenteil: Es handelt sich dabei um ein sehr effizientes Verfahren, um ein frisches Olivenöl zu erhalten. Die Gefahr von Verunreinigungen ist geringer. Durch den Einsatz von Zentrifugen wird das Öl zudem in geringerem Umfang Sauerstoff ausgesetzt und kann so seine natürlichen Antioxidantien bewahren.

Gibt es einen Qualitätsunterschied zwischen dem traditionellen Pressen mit Matten und dem Einsatz von Zentrifugen?

Einfach ungesättigte Fettsäuren gelten als „gesunde“ Fette, sie sind weniger anfällig für Oxidationsprozesse. Die einfach ungesättigten Fettsäuren im Olivenöl Virgen Extra sind in der Ölsäure enthalten, die im Öl natürlicherweise vorhanden ist. 

Wie wertvoll sind einfach ungesättigte Fettsäuren?

Idealerweise sollten Oliven binnen 24 Stunden nach der Erne verarbeitet werden. Auf diese Weise bleiben Geruch und Aroma bestmöglich erhalten. Olivenöl kann regelrecht muffig schmecken, wenn es nicht rasch gepresst oder extrahiert wird.

Warum ist es besser, Oliven schnell nach der Ernte zu verarbeiten?

Ja. Licht schädigt das Olivenöl (bewahre es nie auf dem Fensterbrett auf). Dunkle, blickdichte Flaschen hingegen schützen das Öl bei der Aufbewahrung. 

Macht die Farbe der Flasche einen Unterschied?

Wie wähle ich das richtige Olivenöl Virgen Extra?

Am besten denkst du an Olivenöl wie an einen Wein – ob man ihn mag oder nicht, ist häufig eine Frage des persönlichen Geschmacks. Da sich nicht alle Olivenöle stark voneinander unterscheiden, ist es wichtig zu wissen, welches dir wirklich schmeckt und wofür du es verwenden möchtest. Olivenöle haben ein unterschiedliches, unverwechselbares Aroma. Das Öl von früh geernteten Oliven kann sehr intensiv und stechend scharf sein. Öl später geernteter Früchte hingegen ist meist milder und fruchtiger. Folge deinen Bedürfnissen und persönlichen Vorlieben – und wenn du die Möglichkeit hast, gönne dir für zuhause eine kleine Auswahl verschiedener Öle.